Rund 145 Aussteller beteiligen sich am „Tag der Ausbildung“

04.07.2022

Der „Tag der Ausbildung“ als einer der zentralen Bausteine des Angebotsportfolios zur Beruflichen Orientierung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge findet auch in diesem Jahr im Beruflichen Schulzentrum „Friedrich Siemens“ in Pirna statt. Am Samstag, dem 10. September 2022, können sich Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7, gemeinsam mit Familie und Freunden von 10:00 bis 15:00 Uhr über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Region informieren und mit den teilnehmenden Unternehmen ins Gespräch kommen

Immer mehr öffentliche und private Arbeitgeber nutzen den „Tag der Ausbildung“, um sich als potenzieller Ausbildungsbetrieb und späterer Arbeitgeber den Interessenten vorzustellen. „Unsere künftigen Auszubildenden, aber auch unsere Unternehmen meistern in der jetzigen Zeit doch einige Unwägbarkeiten. Das große Interesse und Engagement unserer Betriebe zeigt das Vertrauen in unseren Standort. Gerade jetzt ist es wichtig, jungen Menschen Perspektiven aufzuzeigen und sie für eine Ausbildung in der Heimat zu begeistern“, freut sich Landrat Michael Geisler über die zahlreich angemeldeten Unternehmen.

In diesem Jahr zeigte sich mit rund 145 Ausstellern ein deutlicher Anstieg zu den Vorjahren. Neu dabei beim „Tag der Ausbildung“ sind unter anderen die Fluorchemie Dohna GmbH, die Metallbau Walther GmbH aus Bannewitz, die Glas- und Gebäudereinigung Mühle GmbH aus Lauenstein sowie der Unternehmensverbund F & S Prozessautomation GmbH. Wie in den vergangenen Jahren stellt auch das Landratsamt die Ausbildungswege in der Verwaltung vor.

Die Schülerinnen und Schüler können das gesamte Branchenspektrum erleben und ihre zukünftigen Arbeitgeber zusammen mit den Bildungsträgern der dualen Ausbildung vor Ort kennenlernen und befragen.

Nähere Informationen zu den Aktionen und teilnehmenden Unternehmen unter www.landratsamt-pirna.de/tag-der-ausbildung.html.